Erlenbach a.Main - MartinsLaden

MartinsLaden - Lebensmittel sozial

Martinsladen_600x300

Was will der MartinsLaden?

In vielen Orten gibt es bereits Organisationen, die Lebensmittel an Bedürftige ausgeben: Waren, die vor dem Ablauf des Verfallsdatums stehen; Obst und Gemüse oder Backwaren, die am nächsten Tag nicht mehr zu verkaufen wären, aber noch zum Verzehr gut geeignet sind; zu viel produzierte Waren.

Wem soll dies nützen?

Gerade heute haben viele Menschen kaum das Nötigste, um ihren Alltag finanzieren zu können. Hier wollen wir einen kleinen Beitrag leisten. Ohne die staatlichen Hilfssysteme aus ihrer Verantwortung entlassen zu können, möchten wir Lebensmittel für Alleinerziehende, Arbeitslose, bedürftige Familien, Obdachlose und andere finanziell Benachteiligte anbieten.

Warum benötigen wir Ehrenamtliche?

Die MartinsLäden sind nicht als Gewerbebetrieb organisiert. Sie können nur funktionieren, wenn genügend Menschen ihr freiwilliges Engagement einbringen. Etwas Zeit, um regelmäßig zu helfen, genügt, um mitarbeiten zu können. 

Wohin wenden, wenn Sie mitarbeiten möchten?

MartinsLaden Erlenbach: Susanne König und Monika Trützler, Telefon 09372 10960.

Wer steht hinter dem MartinsLaden und wann ist er geöffnet?

Der MartinsLaden Erlenbach ist ein gemeinsames Projekt der Caritas-Sozialstation Erlenbach, der Sparkasse Miltenberg-Obernburg, der Fa. WIKA und des Lions-Club Obernburg. Er befindet sich in der Hauptstr. 58, Erlenbach und ist immer dienstags von 14 bis 16 Uhr geöffnet; den Erlenbacher MartinsLaden-Ausweis gibt es bei der Sozialstation, Barbarossastr. 5, Erlenbach, Tel. 09372 10960.

Hier finden Sie die Broschüre zum Download.