Erlenbach a.Main - Bürgerwanderung am 2. August 2014

Traditionell im August: Bürgerwanderung

Knapp 100 Teilnehmer aus allen Stadtteilen folgten der Einladung der Stadt Erlenbach am Samstag, 2. August 2014 zur traditionellen Bürgerwanderung. Bei herrlichem Wetter führte die Route vom Dorfplatz Mechenhard über den Müllersweg in den Rauschengrund zum ehemaligen Bergwerksgelände. Dort referierte Dietmar Andre über die Siedlungsgeschichte unseres Raumes und kam dabei auch auf die sogenannte „Alte Burg“ zu sprechen, deren Standort auf Mechenharder Gemarkung vermutet wird. Vielleicht beruht auch daher die Sonderstellung der Mechenharder in dem Gerichtsbezirk „Zent zur Eich“. Sie waren für den ordentlichen Zustand des Galgens verantwortlich, mussten dafür aber keinen Schöffen für das Gericht stellen. Außerdem hatten sie Sondernutzungsrechte für bestimmte Waldgebiete. Im Rauschengrund erinnerte Dietmar Andre auch an das Mechenharder Bergwerk, das zwar ebenfalls dem Klingenberger Ton gleichwertiges Material hätte liefern können, aber aus verschiedenen Gründen niemals große wirtschaftliche Bedeutung erlangen konnte.
Auf dem ehemaligen Gelände des Klingenberger Bergwerks erläuterten Günther Farka und der Falkner Michael Mendel die Planungen des Landesbundes für Vogelschutz für die neue Greifvogelstation. Dabei erfuhren die Wanderer, dass neben der Greifvogelauffangstation auch ein öffentlich zugänglicher Bereich geplant ist, der den Besuchern nicht nur die Greifvögel, sondern auch andere seltene Tiere und Pflanzen nahebringen soll.
Über den, auch in den Lagekarten so bezeichneten, „Armensünderweg“, auf dem die zu Tode Verurteilten ab dem 16. Jahrhundert zum Galgen geführt wurden, erreichten die Wanderer den Klingenberger Galgen, wo Dietmar Andre kurz auf das Gerichtswesen im Mittelalter einging.
Im Bereich Hochberg zeigte Forstdirektor Berthold Ort die wechselhafte Geschichte des Waldes im Laufe der Jahrhunderte und seine Nutzung auf. Am Waldrand genossen die Wanderer die wunderschöne Aussicht auf Mechenhard und die Spessarthöhen. Bürgermeister Michael Berninger erläuterte dabei vorhandene und mögliche Planungen in und um Mechenhard. In diesem Zusammenhang machte er deutlich, dass der Stadtteil Mechenhard in den letzten Jahren mit Entwicklung von Bau- und Gewerbegebieten Investitionsschwerpunkt der Stadt war.

Als Abschluss der Bürgerwanderung lud die Stadt alle Teilnehmer zu einem kleinen Imbiss auf dem Dorfplatz ein.

Text und Fotos: Stadt Erlenbach

Seite:   1 2